Nationales Audiovisuelles Zentrum mit regionalem Kulturzentrum in Düdlingen (CNA/CCRD)
mehr

Nationales Audiovisuelles Zentrum mit regionalem Kulturzentrum in Düdlingen (CNA/CCRD)

Das CNA/CCRD ist ein gemeinschaftliches Projekt des Staates Luxemburg und der Stadt Düdelingen. Auf einer Brachfläche von Acelor-Mittal werden verschiedene kulturelle Einrichtungen auf ca.14.000 m2 vereint: Das CNA produziert, bearbeitet und archiviert Film- Ton- und Bilddokumente des Landes. Im professionellen Bereich befinden sich ein Filmstudio, ein Tonstudio, ein kleines Kino, sowie das gesamte Archiv. Öffentlich zugänglich sind die Mediathek, die Medialounge sowie der Ausstellungsraum. Im CCRD befindet sich eine Musikschule für 800 Schüler, Proberäume für die ortsansässigen Musikvereine und verschiedene Ateliers.
Der Konzertsaal für 500 Personen, ein Kino mit 144 Plätzen sowie ein Restaurant werden gemeinschaftlich von CNA und CCRD genutzt.


Auftraggeber
Bauministerium Luxemburg
Stadt Düdelingen

Standort
Dudelange (L)

Mitarbeiter
Projektleitung: Markus Musch, Anne Stauder
Mitarbeiter: Manuel Rocas, Silke Hoss, Patrice Rueter, Mike Besch, Petra Schmitt, Jean-Paul Carvalho

Planungsbeteiligte
Tragwerksplanung: TR-Engineering S.A., Luxemburg (L)
Technische Gebäudeausrüstung: Luxengineering Bevilacqua et Ass. S.A., Luxemburg (L)
Beratung Sichtbeton: Atelier J.-P. Aury, Colonard (F)
Technik Audiovisuell: Viewing, Paris (F)
Akustik: ACV Acoustique, Paris (F)

Projektdaten
Entwurf: 2000
Realisierung: 2003–2007
Nutzfläche: 14.100 m2
Bruttorauminhalt: 77.000 m3
Baukosten: 32.000.000 € (incl. technischer Sonderausstattung)

Fotos: Lukas Roth, Köln (D), Romain Girtchen (CNA), Luxembourg (L)