Bürogebäude B2.03 Cloche d'Or, Luxembourg (L)
mehr

Bürogebäude B2.03 Cloche d'Or, Luxembourg (L)

Das Bürogebäude steht im neuen Stadtquartier Cloche d’Or im Süden Luxemburgs.

Das Konzept besteht aus einem geschlossenen, überhöhten Kern, der alle Erschliessungsfunktionen und alle Nebenräume aufnimmt. Im obersten Geschoss befindet sich ein Teil der Technikräume. An diesen Kern sind beidseitig „Büroriegel“ angelagert, die in einem Raster von 90 cm frei eingeteilt werden können.

Der Kern besteht aus Sichtbeton (Ortbeton), der auch im Gebäude in Erscheinung tritt. Die „Büroriegel“ sind geschosshoch verglast und erhalten feste Sonnenschutzlamellen aus gefalteten und perforierten Aluminiumblechen. Die Kopfseiten erhalten eine Fassade aus Sichtbetonfertigteilen. Das Erdgeschoss zum Quartiersplatz hin dient als Eingangshalle und ist komplett verglast.


Auftraggeber
Grossfeld PAP, Luxemburg

Standort
Cloche d’Or (L)

Mitarbeiter
Andreas Kleinert, Jean-Yves Kempf

Planungsbeteiligte
Projektsteuerung: T-Comalux, Howald (L)
Tragwerksplanung: Au Carré, Luxemburg (L)
Technische Gebäudeausrüstung: Ingetech s.a, Dudelange (L)
Akustik: Venac Acoustique, Brüssel (B)
Zertifizierung: PWC, Luxemburg (L)

Projektdaten
Entwurf: 2015
Realisierung: 2018-2020
BGF: 8.000m2
Bruttorauminhalt: 26.700m3

 

Fotos: Grossfeld PAP
Modell: Christine Franck (L)