Wettbewerb 2008: Quartier Grunewald II

Beim Entwurf des Wohnungsbauprojektes für das Los 16 haben wir uns für das Konzept des “Durchwohnens“ entschieden. Auf diesem Grundstück bietet es trotz der Gebäudetiefe von 18 m verschieden Vorteile.Alle Wohnungen sind nach Südosten orientiert und haben dieselbe Belichtungssituation, es gibt keine Wohnungen, die nur nach Nordosten oder nur nach Nordwesten liegen. Durch das in Richtung Südosten fallende Gelände haben auch alle Wohnugen eine unverbaubare Aussicht zwischen den beiden Nachbarhäusern (Los 14, Los 17) hindurch.Es entstehen 3 unterschiedlich grosse Wohnungstypen. Diese sind so konzipiert, dass sie in verschiedenen Varianten miteinander kombiniert werden können.