Haus S I

Mit dem Bauen auf dem Lande assoziiert man einfache Gebäude, klare Formen, Ordnung, Natur. Frei in der Landschaft und doch im Dorf zu wohnen ermöglicht das in Grösse und Lage herrausragendes Grundstück in Hanglage.
Das Haus schiebt sich in den Hang hinein, oben der Bezug zur Natur, der Blick auf die Felder, unten Ausblicke auf das Dorf mit Kloster und Kirche. Auf den ersten Blick zeigt sich das Haus sehr introvertiert. Die massive, fast geschlossene Aussenwand umfasst U-förmig die 3 Gebäudeteile. Der Wohnraum verbindet Gäste- und Bewohnerteil. Alle 3 umgeben die nach Süden ausgerichtete Terrasse.